Rotarisches Frühstücksmeeting München

Information für gastgebende Clubs

Vorbereitung


  1. Für jedes Quartal ist ein gastgebender Club verantwortlich.
  2. Als Vorbereitung organisiert der gastgebende Club je einen Vortrag für die drei Meetings seines auszurichtenden Quartals.
  3. Vor Beginn des auszurichtenden Quartals (bis zum 15. des Vormonats) sind die Vorträge bitte gesammelt an Frd. Pastuschka per E-Mail zu senden.
  4. Auf die Meetings, Referenten und Vortragsthemen wird in den Protokollen der Münchner Rotary Clubs hingewiesen. Frd. Pastuschka versendet die Information an die Clubs und veröffentlicht die Vorträge zusätzlich auf der Homepage.
  5. Bei Planung eines Folienvortrags kann leider keine Technik zur Verfügung gestellt werden. Eine Leinwand und eine Verteilerdose mit Verlängerung sind im Café Luitpold zur Nutzung für die Rotary Clubs hinterlegt. Beamer und PC müsste bei Bedarf vom gastgebenden Club mitgebracht werden.


Ablauf eines Meetings


  1. Ein Protokoll wird nicht geführt.
  2. Das Meeting startet mit einem zwanglosen Eintreffen ohne formale Eröffnung und einem gemeinsamen Frühstück (Frühstücksbuffet).
  3. Der gastgebende Club erfasst die Präsenzen, indem während des Meetings eine Liste in den Umlauf gegeben wird. Das Sekretariat des gastgebenden Clubs meldet die Präsenzen im Anschluss an das Meeting an die Sekretäre der betroffenen Rotary Clubs weiter oder sendet die Liste alternativ an Frd. Pastuschka.
  4. Nach ca. 20 Minuten (8:20 Uhr) moderiert der gastgebende Club den Referenten kurz an.
  5. Der Referent hat ca. 40 Minuten Zeit, die er frei einteilen kann. Es sollte ausreichend Zeit zur Diskussion übrig bleiben.
  6. Pünktlich um 9:00 Uhr wird das Meeting durch den gastgebenden Club beendet.

image16